Werbung über Viralmailer – macht das Sinn?

Wer E-Mail-Werbung buchen möchte, hat mit Sicherheit schon einmal etwas von Viralmailern gehört. Doch was sind Viralmailer eigentlich und machen sie Sinn?

Machen Viralmailer Sinn Schon desöfteren wurde ich gefragt, wieso ich nicht für Viralmailer Werbung mache, oder ob sich Werbung schalten auf Viralmailer lohnt. Auf Viralmailer stößt man relativ schnell, wenn man nach günstiger oder kostenloser E-Mail-Werbung sucht. Meist bieten diese den Versand deiner E-Mail-Werbung an z.B. 1000 Personen – quasi als Dankeschön für deine Anmeldung. Auch danach kann man oft an eine bestimmte Anzahl von Leuten kostenlose Mails senden – gegen kleinere Summe an viele, tausende Menschen.


Deine Werbung hier?

Wie funktioniert dieses System?
Der Anbieter baut Maillisten auf und versendet übere diese die E-Mail-Werbung. Bei Paidmailern passiert dies z.B. bei Newslettern, welche von einem User gebucht werden kann und dann an die Mitglieder versendet wird. Bist du erst einmal selbst registriert, hageln schnell mehrere 100 oder sogar 1000 Mails in dein Postfach. Diese Werbung stammt i.d.R. von anderen Mitgliedern, enthält einen Bestätigungslink und wird dir mit ein paar Punkten / Coins etc. vergütet. Anders als z.B. bei Paidmailer, bei denen du dir diese Punkte in Geld auszahlen lassen kannst – hast du bei Viralmailer i.d.R. nur die Chance diese gegen Werbung einzutauschen. Hast du ausreichend Punkte erklickt, kannst du deine E-Mail-Werbung an mehr Leute verbreiten. Viele kennen dieses System sicherlich von sog. “Mailtausch-Seiten”. Es ist also eine endlose Kettenreaktion. Du bestätigst Werbe-Emails, um selbst mehr Werbe-Emails versenden zu können.

Natürlich gibt es auch unter diesen Anbietern schwarze Schafe. Besonders beliebt ist das anlegen von unzähligen Fake-Email-Adressen. Hierdurch wird dir eine höhere Reichweite versprochen, bei wie vielen deine E-Mail-Werbung tatsächlich ankommt ist fraglich. Auch gibt es Möglichkeiten sich Mail-Listen im Internet zu kaufen. Diese Methode ist jedoch bei uns im Lande nicht so gängig, da solch ein Kauf in vielen Fällen nicht auf legalem Wege stattfindet. Potenziell möglich ist diese Art von Betrug jedoch dennoch.

Was bringen mir Viralmailer?
Glaubt man einigen Seiten, so bringen sie dir Reichtum – da du etliche, tausende Mitglieder erreichst. Dein geworbenes Projekt wird bekannt, die Mitglieder rennen dir die Seite ein und du lehnst dich bequem zurück und schaust zu, wie sich dein Geld vermehrt. Soweit die Theorie! Schaut man sich einmal die Werbemails näher an, müsste man selbst ohne Werbung zu buchen bereits morgen Millionär sein. Die Meisten werden diese Mails kennen – ein superreicher Mensch erklärt dir ein absolutes, ultra geheimes Geheimnis. Auf der Goldgräber-Seite angekommen, sollst du für einen “kleinen Betrag” noch eben schnell das Ebook runterladen. Natürlich zeigt dir der freundliche Mensch auch gleich, wie du den zu zahlenden Betrag in 5 Minuten wieder erwirtschaftet hast. ABER ACHTUNG – DAS ANGEBOT KÖNNTE MORGEN SCHON AUS DEM NETZ SEIN! oder… DAS WEBINAR HAT NUR NOCH 4 FREIE PLÄTZE! Blöd wäre man… wenn man dafür auch nur einen Cent ausgibt.

Was Viralmailer tatsächlich bringen können ist Traffic, sprich Seitenaufrufe. Falls du dein eigenes Projekt bewerben möchtest, solltest du dich jedoch vorher fragen – was bringen die Aufrufe von einer Spamschleuder? Der Großteil der Mitglieder wird deine Werbung sowieso nicht lesen – wie auch bei teils hunderten von Mails pro Anbieter? Da Viralmailer meist international tätig sind, hast du schnell ausländische Seitenaufrufe (außer du kannst dies einstellen) – was nützt dir eine Person auf deiner Seite, die kein Wort versteht was du schreibst?

In einem kleinen Selbsttest, habe ich mich vor einiger Zeit auf einem “viralen Mailer” angemeldet und die 5000 kostenlosen Werbemails genutzt. Verlinkt habe ich extra auf eine kleine Unterseite von einer anderen, ungenutzten Webseite von mir. Vorher habe ich ein Script hinzugefügt, welches mir anzeigt, wie viele Seitenaufrufe genaue diese Unterseite verzeichnet. Von 5000 möglichen Seitenaufrufen, kamen stolze 489 Seitenaufrufe zu Stande. Das ist eine Bestätigungsrate von 9,78% – davon waren knapp 50 Aufrufe nicht genau definiert, es könnte genauso gut ein automatischer Klickbot gewesen sein. Wenn wir von 50 Fake-Aufrufen ausgehen, hätten ganze 8,78% der 5000 Mitglieder meine Seite überhaupt gesehen. Respekt.

Meine Meinung zu Viralmailer
Ich halte Viralmailer für unnötige Spamschleudern, die einem nichts bringen. Egal ob man sein eigenes Projekt bewerben möchte, oder seine Lieblingsseiten – viel erwarten sollte man nicht. Wenn man allerdings bedenkt, wie so ein Viralmailer funktioniert – dürfte das auch kein Wunder sein. Man klickt sich auf gut deutsch “dumm und dämlich” für ein paar Punkte, die man selbst wieder in Werbung umbucht. Bei teils hunderten Mails, kann mir niemand erzählen, dass dies noch etwas anderes als “stumpfsinniges klicken” ist. Daher halte ich Viralmailer sowohl für Leute, die ihr eigenes Projekt bekannter machen wollen, als auch für Leute, die einfach nur ihre Lieblingsseiten bewerben wollen für absolut unbrauchbar.

Wer vernünftige E-Mail-Werbung machen möchte, sollte lieber bei Paid4-Netzwerken – oder aber klassisch bei seinen Lieblingsmailer reinschauen und dort buchen. Den einzigen Mailtauscher, welchen ich aktuell wirklich noch empfehlen kann ist eBesucher.de. Dort haben Mails einen guten Wert, sowohl als werbetreibender, als auch für die User. Die Mails von eBesucher.de sind auch viel mehr mit Paidmails vergleichbar. Kein Massenversand und eine Vergütung, die man sich als User auch in Euro auszahlen lassen kann – solche Kleinigkeiten können viel bewirken.

Solltest du weitere Tipps zum werben suchen, schaue dir doch mal mein FAQ 5 – dort zähle ich einige Möglichkeiten auf, sowohl kostenpflichtig als auch kostenlos. Auch dort wirst du u.a. “Mailtauscher” finden. Immerhin kann man Mailtauscher meist auch komplett kostenlos nutzen, wer es also unbedingt probieren möchte… nur zu.

Hast du schon einmal selbst Erfahrungen mit Viralmailern gemacht, oder nutzt sogar welche? Schreibe mir doch deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag, ich bin gespannt 🙂

Marco Jahnke (360rulez)

Marco Jahnke (360rulez)

Seit 2009 beschäftige ich mich mit Thema "Geld verdienen im Internet" und habe mitlerweile jahrelang Erfahrungen in der Paid4-Szene gemacht. Mein Spezialgebiet sind nach wie vor Paidmail-Dienste. Auf meiner Seite 360-Projects.de präsentiere ich dir Auszahlungsbelege, liste meine besten Paid4-Seiten auf und biete dir noch vieles mehr!
Marco Jahnke (360rulez)

Letzte Artikel von Marco Jahnke (360rulez) (Alle anzeigen)

About Marco Jahnke (360rulez)

Seit 2009 beschäftige ich mich mit Thema "Geld verdienen im Internet" und habe mitlerweile jahrelang Erfahrungen in der Paid4-Szene gemacht. Mein Spezialgebiet sind nach wie vor Paidmail-Dienste. Auf meiner Seite 360-Projects.de präsentiere ich dir Auszahlungsbelege, liste meine besten Paid4-Seiten auf und biete dir noch vieles mehr!

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei