FAQ 5

In diesem Teil der FAQ beantworte ich dir alle Fragen zum Ref-Center und wie du selbst Referals werben kannst.

5 Was ist ein Werber?
Ein Werber ist das Mitglied, über welches du dich bei der jeweiligen Seite angemeldet hast. Der Werber erhält durch dich i.d.R. einen einmaligen Refbonus und verdient außerdem passiv an deiner Aktivität mit. Viele Werber geben besonders aktiven Referals sogenanntes „Refback“ – sprich einen Teil ihres Gewinnes durch dich dir zurück.

5.1 Was sind Referals?
Unter Referals versteht man User, die du geworben hast. Das Werben neuer Mitglieder lohnt sich immer, da du meistens einen einmaligen Bonus (sog. Refbonus) erhälst und weiterhin prozendual an der Aktivität des geworbenen User’s verdienst. Du kannst dir somit ein passives Einkommen aufbauen, da du den prozendualen Anteil für die Aktivität deiner Referals erhälst, auch wenn du selbst nicht täglich aktiv bist.

5.2 Was ist Refback?
Jedes Mitglied, dass neue User wirbt bekommt z.B. 10% Mitverdienst. Refback bedeutet, dass dein Werber dir einen gewissen, prozendualen Wert als Dankeschön für deine Aktivität an dich zahlt. Um das Ganze zu veranschaulichen, hier ein kleines Rechenbeispiel.

Dein Werber erhält z.B. 10% deiner Einnahmen. Hast du z.B. 1,00€ verdient, erhält dein Werber 0,10€ (10%). Diese werden dir nicht abgezogen, sondern gibt es für den Werber zusätzlich. Als Dankeschön für deine Aktivität, kann der Werber dir einen Refback von 0 – 100% einstellen. Nehmen wir an, du erhälst 50% Refback – dann würdest du in diesem Beispiel 0,05€ zusätzlich bekommen.

5.3 Was ist ein Refkauf?
Im Refkauf, kannst du wie der Name schon sagt Referals kaufen. Der Preis eines Referals ist hierbei von Mailer zu Mailer unterschiedlich. Sollte der Referal – den du kaufen möchtest – selbst schon Referals besitzen, wird er im Regelfall teurer. Beim Kauf eines Referals zahlst du diesen und hast erst einmal ein kleines Minus – durch die Aktivität des Referals wird dieses auf Dauer ausgeglichen und kann über längere Zeit zu einem profitablen Geschäft werden. Gleichzeitig sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass auch gekaufte Referals inaktiv werden können und man im Endeffekt auf den Kosten sitzen bleibt.

5.4 Wie werbe ich neue Referals?
Es gibt viele Wege neue User bzw. Referals zu werben. Neben kostenpflichtigen Möglichkeiten, gibt es auch mehrere kostenlose Wege – die alle für sich ihre eigenen Vor,- und Nachteile haben. Einige Werbetipps möchte ich dir nun präsentieren.

5.5 … durch Foren-Werbung (kostenlos)
Neue Referals kannst du erhalten, in dem du dich in Paid4-Foren registrierst und dort aktiv nach neuen Mitgliedern suchst. Gebe dem Betreff einen klaren Titel und falls du z.B. Refback anbieten möchtest – schreibe dies mit in den Betreff – das erhöht deine Chancen. Ansonsten ist es empfehlenswert ein paar Sätze zur Seite zu schreiben, welche du bewirbst. Kurze Stichpunkte mit den besten Eigenschaften, sowie ein Werbebanner der Seite vollenden das Ganze. Ein weiterer Tipp ist es, bereits erhaltene Auszahlungen von der Seite direkt mit zu verlinken, sodass potenzielle Mitglieder auch direkt einsehen können, dass es sich um einen seriösen Dienst handelt.

5.6 … durch Mailtauscher (kostenlos)
Mailtauscher sind im groben eigendlich den Paidmailern sehr ähnlich – anstatt Geld erhälst du jedoch Punkte, die du in eigene Mails wieder investieren kannst. Um Referals zu erhalten, solltest du dir einen starken Betreff erstellen, denn dies ist das Erste was ein User zu lesen bekommt, wenn dieser eine neue E-Mail erhält. Mache darauf aufmerksam, dass gerade diese Seite – die du bewerben möchtest – besonders gut ist und solltest du Refback oder sonstige Bonis geben wollen, trage es ebenfalls in den Betreff mit ein. In der Mail selbst, solltest du mit wenigen Sätzen alles aufzählen, was der Mailer zu bieten hat – praktisch ist es auch immer, wenn du das Ganze noch einmal in Stichpunkte hinzufügst – denn die Wenigstens werden deine E-Mail lesen, wenn du Romane schreibst.

5.7 … durch Werbung auf anderen Mailern (kostenpflichtig)
Bist du bei mehreren Mailern angemeldet, kann es sich lohnen auf diesen Paidmail,- oder Newsletter-Werbung zu buchen. Auch hier zählt ein aussagekräftiger Betreff, da dies das Erste ist – was der User liest. Ansonsten solltest du in der Werbemail in wenigen Sätzen und zusätzlich mit Stichpunkten die Besonderheiten der Seite ansprechen. Gerade bei Newsletter solltest du am besten einen Werbebanner, oder 2-3 Links mit deinem Reflink in den Text einbauen. Nur die Wenigstens schauen sich aktiv eine Seite an, welche sie erst mühselig aus einer Mail kopieren müssen, um auf die Seite zu gelangen. Ein Klick auf einen Banner,- oder Link geht viel schneller von statten.

Ein weiterer, persönlicher Tipp ist es Paidmails immer an alle Mitglieder zu versenden – auch wenn du die Anzahl dir selbst aussuchen kannst. Solltest du z.B. von insgesamt 1000 möglichen Mails nur 100 buchen, werden diese im Normalfall immer an die ersten 100 User verschickt. Die User, die schon am längsten dabei sind, kennen meist andere Mailer ebenfalls sehr früh und sind womöglich auf der Seite, die du bewerben willst schon registriert.

5.8 … durch Werbung auf Paid4-Netzwerken (kostenpflichtig)
Bei Paid4-Netzwerken zu buchen funktioniert im Sinne gleich, wie wenn du direkt bei einem Mailer buchst. Der Vorteil ist allerdings, dass Netzwerke deine gebuchte Werbung oftmals vielen, verschiedenen Paidmailern anbieten können, sodass du mit einer Werbebuchung automatisch auf mehreren Mailern wirbst. Die Preise sind dabei oftmals kaum höher, als wenn du direkt bei einem Mailer buchst – bieten dir eine viel größere Werbemöglichkeit und sparen dir einiges an Zeit.

5.9 … durch eine eigene Webseite (kostenlos & kostenpflichtig)
Eine eigene Webseite, auf der du die Seite bei denen du angemeldet bist präsentiert lohnt sich meiner Erfahrung nach am meisten. Zu Anfang wirst du darüber zwar nicht viele User werben – aber wenn du genügend Werbung für deine Seite machst, kann sich das sehr lohnen. Als Beispiel nehme ich meine eigene Seite – 360-Projects.de – zu Anfang konnte ich dort quasi keine Neu-Anmeldung registrieren, doch mitlerweilig vergeht eigentlich kein Tag, wo sich nicht jemand auf einer meiner vorgestellten Seiten registriert. Eine Webseite kannst du kostenlos erstellen, mein Tipp dafür wäre Hostinger.de. Dort kannst du mit einem Klick ein System wie WordPress aufspielen und quasi sofort mit der Einrichtung deiner Seite beginnen. Du hast dort völlige Freiheit, sprich keine nervige Werbung von Hostinger oder ähnliches – musst allerdings wenn deine Seite größer wird (mehr Besucher erhält) auf ein kostenpflichtiges Upgrade setzen, oder einen eigenen Server suchen. Als Alternative gibt es Seiten wie Homepage-Baukasten.de, oder Jimdo.com – von diesen würde ich dir aber abraten, da diese Anbieter dich sehr in deiner Freiheit einschränken und oftmals auch Werbung anzeigen.

5.10 … durch Paid4-Bekanntschaften (kostenlos) ++TIPP++
In der Paid4-Szene Geld zu verdienen ist gut und schön, aber nehme doch auch Kontakt zu anderen Mitgliedern auf und schreibe mit diesen. Nicht mit jedem wirst du klarkommen, aber auch aus einfachen Gesprächen kann ein guter Kontakt dabei herauskommen. Hat man einige Leute, mit denen man sich gut versteht, kommen diese auch eher auf dich zurück – wenn sie sich auf einer Seite registrieren wollen. Bist du auf der Seite, gib ihnen deinen Reflink und unterbreite ihnen evtl. auch ein großzügiges Refback-Angebot. Du verdienst dadurch zwar nicht ganz so viel an ihnen, aber die Masse macht es. So kannst du und deine Bekanntschaften im Endeffekt mehr Geld verdienen, es kommen schöne Gespräche zu Stande und evtl. sogar Freundschaften – also eine reine WinWin-Situation.

<< FAQ 4     –    FAQ – Übersicht >>
Marco Jahnke (360rulez)

Marco Jahnke (360rulez)

Seit 2009 beschäftige ich mich mit Thema "Geld verdienen im Internet" und habe mitlerweile jahrelang Erfahrungen in der Paid4-Szene gemacht. Mein Spezialgebiet sind nach wie vor Paidmail-Dienste. Auf meiner Seite 360-Projects.de präsentiere ich dir Auszahlungsbelege, liste meine besten Paid4-Seiten auf und biete dir noch vieles mehr!
Marco Jahnke (360rulez)

Letzte Artikel von Marco Jahnke (360rulez) (Alle anzeigen)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz