Black Friday 2021 – Sicher dir dein Schnäppchen

Black Friday Noch etwa einen Monat haben wir bis zum nächsten Schnäppchenfestival – dem Black Friday. Der aus den Vereinigten Staaten zu uns rübergeflossene “Hype” ist mitlerweile ein fester Bestandteil und immer wieder für starke Angebote gut. Der Kult läutet quasi die Saison der Weihnachtseinkäufe ein und ist immer am Tag nach Thanksgiving – in diesem Fall dem 26. November.

Wer an dieser Stelle jedoch meint den Beitrag nicht weiterlesen zu müssen, da das Ganze ja noch Zeit hat, liegt falsch. Der Trend kommt bei der großen Masse so gut an, dass zahlreiche Händler ganze Black Week(s) veranstalten, oder mit sonstigen Aktionen schon vorher die Kunden zum kaufen animieren wollen. Wenn du daher tatsächlich ein Schnäppchen machen möchtest, solltest du bereits jetzt handeln. Ich möchte dir an dieser Stelle einige Tipps mit auf den Weg geben, die ich selbst ebenfalls für solche Aktionen nutze.

Tip 1: Preise vergleichen
Nicht nur zum Black Friday ein absolutes muss um ein wirkliches Schnäppchen zu machen ist ein Preisvergleich. Im Internet gibt es zahlreiche Händler, die dir genau den selben Artikel verkaufen wollen – nur z.T. zu komplett unterschiedlichen Preisen. Daher empfehle ich immer einen Preisvergleich zu machen, damit du am Ende nicht zu viel gezahlt hast. Ich nutze hierfür sehr gerne Idealo.de.

Am Rande noch ein Zusatz-Tip zu Tip 1. Mitunter wirst du bei einem Preisvergleich mehrere Händler finden, die dir exakt oder um wenige Euro den selben Preis bieten. Anstatt direkt beim vermeintlich günstigsten Händler zu kaufen, schaue ob einer der Händler Gutscheine vergibt – oder Cashback anbietet. Gerade bei hochpreisigeren Artikeln kannst du durch Gutscheine und/oder Cashback z.T. einen deutlich günstigeren Preis bekommen. Mein absoluter Liebling im Bereich “Cashback” ist Shoop.de. Du erhälst Cashback auf über 2.000 Partner-Shops und kannst dein Cashback bereits ab 1,00€ auszahlen!

Tip 2: Preise beobachten
Preisentwicklung iPhone X Die meisten Preisvergleichsseiten bieten auch zeitgleich eine Übersicht der Preisentwicklung eines Artikels an. Dort kannst du genau nachverfolgen, wann dein gewünschter Artikel in der Vergangenheit wie viel gekostet hat. Du kannst somit auch direkt sehen, ob der Preis bereits gefallen ist – oder gerade sogar steigt. Hier als Beispiel anhand eines iPhone X Silber. Ich habe extra ein älteres Modell gewählt, damit einen möglichen Preisverlauf besser einsehen kann. Wie du auf dem Bild erkennen kannst, liegt der Preis bei aktuell 454,90€. Im vorherigen Monat (September) zwischenzeitlich bei 389,00€.

Wenn du in so einem Fall den Artikel nicht direkt benötigst, empfehle ich dir abzuwarten. Sei es am Black Friday, oder bei anderen Aktionen – der Preis dürfte sehr wahrscheinlich wieder fallen. Oft bringt es auch etwas, wenn man bis Ende Januar auf ein mögliches Schnäppchen wartet. Die Weihnachtszeit in denen viele Leute deutlich mehr Geld bereit sind auszugeben sind dann vorrüber. Auch die Umtauschzeit – die zur Weihnachtszeit – sehr gerne etwas großzügiger gestaltet wird, ist dann i.d.R. vorbei.

Tip 3: Preiswecker nutzen
Preiswecker Nicht nur die Preisentwicklung kannst du bspw. auf Idealo.de verfolgen, sondern auch direkt einen Wecker (sog. Preiswecker) stellen. Der Preiswecker bietet bspw. mehrere Preise samt prozendualen Rabatt an – du kannst natürlich auch einen eigenen Wunschpreis angeben.

Sobald ein Shop deinen Wunschpreis (oder darunter) anbietet, wirst du von Idealo benachrichtigt. Die geschieht als “Gast” anhand deiner E-Mail-Adresse, die du eingeben kannst. Da ich einen Account besitze, fällt dieser Schritt weg. Ich werde auf Wunsch per E-Mail, oder direkt per App über meine Preiswecker informiert.

Den Preiswecker finde ich auch unabhängig vom Black Friday oder anderen Aktionen sehr hilfreich. Gerade für budgetmäßig eher “teurere Artikel”, die man nicht sofort benötigt – kann der Preiswecker echte Schnäppchen einbringen.

Tip 4: BestPreis-Garantie nutzen
Gerade in der Zeit um den Black Friday bieten viele eine sog. “BestPreis-Garantie” an. Diese werden zu solchen Aktionen sehr gerne von namenhaften Anbietern angeboten. Ein Blick in den stationären Handel kann daher schnell dazu führen, dass du dein Wunschartikel zum Bestpreis direkt vor Ort mitnehmen kannst. Hierzu einfach freundlich und selbstsicher auf das Personal zugehen und das Schnäppchen eintüten.

Mit diesen vier Tips wirst auch du mit Sicherheit schon bald wirkliche Schnäppchen machen können. Hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar zu diesem Beitrag, wie du deine Schnäppchen findest und welche du schon alle ergattert hast.

Marco Jahnke (360rulez)
Letzte Artikel von Marco Jahnke (360rulez) (Alle anzeigen)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare